Anita Lernet - Heilpraktikerin
Praxis für ganzheitliche Therapiekonzepte

Entgiftungsverfahren:
Elektrolyse-Fußbad Body Detox, Schröpfen, Ohr-Akupunktur und Phyto-Therapie.

Ursache vieler Erkrankungen ist eine Übersäuerung des Körpers.

Wie entstehen Säuren, wie gelangen Sie in unseren Körper?

 

Säuren entstehen auch bei der Anwendung von Duftstoffen, die in Parfüm, parfümiertem Waschmittel und Weichspüler, in Raum-Duftsprays und Körpersprays enthalten sind.

 

Wo werden Schwermetalle frei?

 

Wo werden Schwermetalle und Lösungsmittel frei?

 

Was bewirken Säuren und Schwermetalle in unserem Körper?

Gifte (Säuren) und Schwermetalle verursachen Energieverlust, der sich z.B. in Abgeschlagenheit, chronische Müdigkeit, allergische Reaktionen, Infektanfälligkeit, Nervosität, Gedächtnis- und Konzentrationsschwäche, Depression und Organschwächen zeigen kann. Unsere Ausscheidungsorgane Nieren, Darm, Lunge, Haut sind durch Säuren und Schwermetalle überbelastet und eventuell im Laufe der Zeit in ihrer Funktion eingeschränkt.


Wird der Körper Gifte nicht los, speichert er sie letztendlich im Fettgewebe und im Gehirn. Dies kann sich dann in Krankheitssymptomen, wie chronische Kopf- und Gelenkschmerzen, offene Beine, Akne und Ekzeme äussern.

 

Ohr-Akupunktur:

In der Ohr-Akupunktur wird der Punkt 30, das “Tor der Toxine”, behandelt. Er hat eine stark entgiftende Wirkung, begleitet Entgiftungs-Therapien und antibiotische Behandlungen.

 

Elektrolyse-Fußbad Body Detox:

Die Elektrolyse ist ein Verfahren um Stoffe zu trennen.
Im Elektrolyse-Fußbad wird ein Überschuss an negativ geladenen Ionen erzeugt. Diese geben Elektronen an die Haut ab, die hier die positiv geladenen Stoffe, also die Säuren und Giftstoffe, binden. Die Haut leitet einen großen Teil der Elektronen weiter in die Lymphe. Hier werden die Säuren und Giftstoffe gelöst und diese ausgeleitet.


Zum einen wird also ein Teil der Schlackenstoffe direkt über die Füße ausgeschieden, wie z.B. Harnsäure. Zum anderen werden die Ausscheidungsorgane Nieren, Haut, Darm, Lunge und Haut zur verstärkten Ausscheidung angeregt. Dieser verstärkte Reinigungsprozess äußert sich in vermehrtem Durstgefühl, stärkerem Schwitzen, häufigerem Ausscheiden von Stuhl und Urin nach der Behandlung.

 

Schröpfen:

Eine manuelle Art des Entgiftens ist das Schröpfen der Reflexzonen mit dem Pulsationsschröpfgerät HeVaTech. Auch hier werden die Ausschridungsorgane in ihrer Funktion angeregt und der Lymph-Fluss verbessert.

 

Phyto-Therapie (medikamentöse Entgiftung):

Auf der Ebene der medikamtösen Entgiftungen haben sich Arzneimittel der Pharma-Firmen Meckel-Spenglersan, Nestmann, Pascoe, Pflüger, Phönix und Sanum-Kehlbeck bewährt.


Eine Vergiftung mit Schwermetallen erfordert andere Maßnahmen als eine Vergiftung durch chemische Substanzen, z.B. Medikamente oder Übersäuerung durch Ernährung. Deshalb ist es sinnvoll, die zielführendste Strategie der Entgiftungs-Therapie individuell für Sie kinesiologisch auszutesten.